Medienproduktion heute!

Ganzheitliche Medienproduktion: crossmediale Kommunikation im Marketing-Mix

Ich habe vier Fragen an Sie:

  1. Shoppen Sie noch mit Hilfe eines Warenkataloges?
  2. Suchen Sie Telefonnummern noch in einem gedruckten Telefonbuch?
  3. Freuen Sie sich über ein überraschendes Mailing in Ihrem Postbriefkasten?
  4. Ihre Versicherungs- oder Urlaubsunterlagen speichern Sie lieber auf Ihrem mobilen Telefon, als in einem Aktenordner abzuheften?

Je nach Nutzungsgewohnheiten, werden die Antworten ausfallen. Ich vermute jedoch, dass zumindest Frage Nummer drei von den meisten von Ihnen mit „ja“ beantwortet wurde.

Diese persönlichen Präferenzen zeigt aber auch wie verschieden wir Menschen „ticken“ und uns auf neues Einlassen können. Ich persönlich lasse mich gerne auf Neues ein, insbesondere wenn es um digitale Angebote und Lösungen geht. Nichtsdestotrotz bin ich ein Liebhaber von Papier, der Haptik, der Optik… auch wenn Papier und die darauf abbildbaren Inhalte eingeschränkt sind. Das zeigt die Herausforderungen der Medienbranche und das Umdenken bei den Medienproduzierenden. Es gibt nicht „schwarz oder weiß“. Schon seit langem konkurrieren die Offline und Online Welt miteinander.

Digitale Transformation

Der rasante technische Fortschritt, der Ausbau der Internet-Bandbreiten und mobile Endgeräte aller Couleur bedingen einen nicht aufzuhaltenden Nutzungswandel bei den Nutzern. Die Zahl der mobilen Endgeräte und digitalen Medienangebote steigen signifikant und nehmen wichtige Bereiche des privaten und beruflichen Lebens ein. Analog dazu sinken beispielsweise die Auflagenhöhen von gedruckten Magazinen und Zeitungen stetig. Noch nie schritt der digitale Wandel, die digitale Transformation, so rasch voran wie seit dem Beginn der Corona-Pandemie im Jahr 2019.

Print lebt!

Trotz allem hat Papier seine Daseinsberechtigung und wird weiterhin an vielen Stellen benötigt. Sei es die Verpackungsindustrie, im Verkauf oder eben für die eine oder andere Verschriftlichung. Und auch im Werbebereich weisen Postmailings weiterhin hohe positive Resonanz und eine große Beliebtheit auf. Es muss nur richtig eingesetzt werden und immer an die Vernetzung mit den digitalen Kanälen gedacht werden. Dieser sogenannte crossmediale Ansatz ist quasi „State of the Art“ und schöpft – richtig geplant und gedacht – das Maximum eines jeden Kanals aus. Es werden die Werbekanäle inhaltlich und formal vernetzt, quasi ein Bezug aufgebaut.

Sind wir in diesen Punkten einer Meinung und haben Sie bereits Ihren Weg gefunden, um Ihre Kunden entsprechend ihrer Nutzungsgewohnheiten auf allen Kanälen anzusprechen und abzuholen?

Nein!? Dann lassen Sie uns schnellstens reden.

Als Marketing-Experte und Medienproduktioner bin ich der Ratgeber für Ihre Marketing-Strategie und die Schnittstelle zur Medienproduktion. Dank meiner Offline- und Onlinekompetenz, berate ich Sie zu vielen Marketing- und Medienproduktionsthemen. Neben der Beratung arbeite ich auch direkt an konkreten Projekten und Aufgaben mit. Profitieren Sie bei der Zusammenarbeit mit mir also doppelt: im Bereich Marketing und Medienproduktion sowie auf strategischer und operativer Ebene.

  1. Die Synergien von Marketing und Medienproduktion optimal verschmolzen.

  2. Strategische Beratung und operative Tätigkeit aus einer Hand.

Marketing-Strategien entwickeln, den passenden crossmedialen Marketing-Mix planen und begeisternde Marketing-Kampagnen umsetzen, das sind drei Schwerpunkte meiner weitaus vielfältigeren Marketer Tätigkeit.

Im Rahmen meiner Arbeit als Medienproduktioner konzipiere und produziere ich Ihnen gleich noch die passenden Medien in den richtigen Formaten für die gewählten Kanäle dazu und setzte Ihr Unternehmen auf allen Materialien richtig in Szene. Mein Wissen über die Medienlandschaft und deren Entwicklungen kenne ich genauso wie das nötige technische Hintergrundwissen.  

  • Alle Kanäle: Print, Digital, Radio, TV
  • Partizipieren von Zeit- und Kosteneinsparungen
  • Ermitteln eines Anforderungsprofils pro Projekt

Gemeinsam analysieren und definieren wir die Schnittstellen zw. den Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen (Marketing, Vertrieb, Produktmanagement, Einkauf, Administration etc.) und den externen Dienstleistern (Agenturen, IT, Druckvorstufe, Druckereien, Lettershop, Logistik usw.). Analyse der vorhandenen Workflows und Erarbeitung einer effizienten und vernetzte Arbeits- und Prozessorganisation mit entsprechend optimiertem Informationsfluss, die auch zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Das bedeutet Sicherung der Qualität, Terminfristen und kalkulierten Kosten.

Planung und Einkauf

  • Definition der Detailprozesse, Schnittstellen, Rollen und Leistungsvereinbarungen
  • Beratung zu Produktions- und Umsetzungsmöglichkeiten wie Veredelung und Verarbeitung
  • Spezifikation der Produktionsrelevanten Leistungen und Ausarbeitung von Ausschreibungsunterlagen
  • Beratung bei der Auswahl und Bewertung der externen Spezialisten und Lieferanten (u.a. Vorstufe, Druckerei, Buchbinder, Lettershop, Logistiker)
  • Durchführung von Ausschreibungen mit transparenten Angebotsvergleichen und Kostenaufstellungen
  • Preisverhandlungen und Auftragsvergabe

Produktionsmanagement

  • Mediaplanung
  • Projekt- und Terminplanung der einzelnen Medienprojekte
  • Briefing und Koordination der beteiligten Spezialisten
  • Produktionssteuerung sowie Projekt- und Terminüberwachung
  • Qualitätsmanagement
  • Kosten- und Budgetüberwachung
  • Etablierung von Branchenstandards und Normen
  • Planung der Produktionsabläufe und der Logistik zwischen internen Bereichen und externen Dienstleistern
  • Klare Verteilung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen innerhalb der Stabstellen

Was macht ein Medienproduktioner nach Definition des Fachverband Medienproduktion (f:mp.)

Der Medienproduktioner ist verantwortlich für die einwandfreie kaufmännische, qualitative und terminliche Abwicklung von Aufträgen. Diese dienen zum Transfer von Informationen durch Medien aller Art. (Quelle)

Die Hauptaufgaben des Medienproduktioners sind:

  • Beratung
  • Organisation
  • Vergabe von Aufträgen an Hersteller/Dienstleister
  • Koordination aller Beteiligten
  • Qualitätssicherung