Medienproduktion

Optimale Planung der ganzheitlichen Mediaplanung

  • Alle Kanäle: Print, Digital, Radio, TV
  • Partizipieren von Zeit- und Kosteneinsparungen
  • Ermittlung des Anforderungsprofils pro Projekt

Gemeinsam analysieren und definieren wir die Schnittstellen zw. den Verantwortlichen in Ihrem Unternehmen (u.a. Marketing, Vertrieb, Produktmanagement, Einkauf, Administration etc.) und den externen Dienstleistern (u.a. Agenturen, IT, Druckvorstufe, Druckereien, Lettershop, Logistik). Betrachtung der existenten Workflows und Erarbeitung einer effizienten und vernetzte Arbeits- und Prozessorganisation mit entsprechend optimiertem Informationsfluss, die auch zukünftigen Anforderungen gerecht wird. Das bedeutet Sicherung der Qualität, Terminfristen und kalkulierten Kosten.

Planung und Einkauf

  • Definition der Detailprozesse, Schnittstellen, Rollen und Leistungsvereinbarungen
  • Beratung zu Produktions- und Umsetzungsmöglichkeiten wie Veredelung und Verarbeitung
  • Spezifikation der Produktionsrelevanten Leistungen und Ausarbeitung von Ausschreibungsunterlagen
  • Beratung bei der Auswahl und Bewertung der externen Spezialisten und Lieferanten (u.a. Vorstufe, Druckerei, Buchbinder, Lettershop, Logistiker)
  • Durchführung von Ausschreibungen mit transparenten Angebotsvergleichen und Kostenaufstellungen
  • Preisverhandlungen und Auftragsvergabe

Produktionsmanagement

  • Projekt- und Terminplanung der Medienprojekte
  • Briefing und Koordination der beteiligten Spezialisten
  • Produktionssteuerung sowie Projekt- und Terminüberwachung
  • Qualitätsmanagement
  • Kosten- und Budgetüberwachung
  • Etablierung von Branchenstandards und Normen
  • Planung der Produktionsabläufe und der Logistik zwischen internen Bereichen und externen Dienstleistern
  • Klare Verteilung von Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortungen innerhalb der Stabstellen

In eigener Sache - Stets aktuell

Die stetig voranschreitende Vernetzung analoger und digitaler Medien sowie komplexer werdende Vor- und Zwischenstufen verlangen nach einer immer breiteren Wissensbasis und legen den Schritt zu dieser qualifizierten Weiterbildung nahe. Neues technisches Know-How und Fachwissen sowie Trends von morgen werde ich ab September erfahren. Im Rahmen der Abschlussprüfung, einem praxisorientierten Assessement Center, wird das erlernte Wissen in praxisnahen Aufgaben und Problemfälle abgefragt. Der erfolgreiche Abschluss dieser Weiterbildungsmaßnahme ist branchenweit hoch angesehen und wird durch ein Diplom beurkundet. Man"n" oder Frau darf sich dann "geprüfter Medienproduktioner/f:mp." nennen

Definition des Medienproduktioners nach dem Fachverband Medienproduktioner (f:mp.)

Der Medienproduktioner ist verantwortlich für die einwandfreie kaufmännische, qualitative und terminliche Abwicklung von Aufträgen. Diese dienen zum Transfer von Informationen durch Medien aller Art. Die Hauptaufgaben des Medienproduktioners sind: + Beratung + Organisation + Vergabe von Aufträgen an Hersteller/Dienstleister + Koordination aller Beteiligten